Skip to main content

► Pferd Scheren – Schnitte, Kosten, Anleitungen, Motive

Du möchtest dein Pferd scheren, weißt aber nicht so genau wie du anfangen sollst? Wir beantworten viele Fragen wie „Wann sollte man sein Pferd scheren“, „Welche Muster bzw. Motive kann ich verwenden?“ und „Was kostet eine Pferdeschur?“.

pferd-scheren-blogbeitrag-weiterleitung

Allgemeines zur Pferdeschur

Die Gründe für das Scheren des Pferdes können vielfältig sein. Egal ob das Tier ganz einfach zu viel beim Training schwitzt oder, weil du Ihm oder Ihr einfach einen neuen Look für das kommende Turnier verpassen möchtest. Zur richtigen Vorbereitung helfen wir dir, die Schur musst du selbst übernehmen.

Was kostet die Pferdeschur

Hier können wir dich vorab schon einmal beruhigen. Wenn du dich dazu entscheiden solltest dein Pferd selbst zu scheren und nicht ständig einen Profi dafür zu beauftragen, bleiben die Kosten überschaubar. Du benötigst lediglich eine Schermaschine, die du bereits ab 20€ erhalten kannst, Vorlagen aus Pappe oder Papier, die du selbst basteln kannst und etwas Kreide oder Sattelseife. Kreide hat normalerweise jeder irgendwo in einer Schublade herumfliegen und Sattelseife sollte in jedem normalen Reitstall vorhanden sein.

Somit kommst du mit geringen einmaligen Kosten für eine ziemliche lange Zeit gut aus. Überlege dir, ob du nicht direkt ein höherwertigen Gerät dafür anschaffen möchtest, oder ob ihr im Stall gemeinsam zusammenlegen wollt. Billige Schermaschinen geben schnell den Geist auf und laufen heiß. Außerdem bedient sich im Stall ja sowieso gerne jeder an Dingen, die ihm nicht gehören, 😉

Diese Werkzeuge benötigst du

  • Eine Schermaschine
  • Vorlage(n) für Muster
  • Kreide oder Sattelseife
B&E Sattelseife mit Schwamm

10,72 € 10,78 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsZum Shop
Wahl Show Pro Tierschermaschine

49,99 € 51,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsZum Shop

 

7 Muster – für jedes Vorhaben das richtige Muster

Hier wollen wir dir ein paar Muster präsentieren. Lass dich gerne inspirieren und verändere die Muster so, wie sie dir am Besten gefallen. Einige dieser Schnitte haben einen besonderen Effekt und sollen einen Zweck damit erfüllen. Achte also darauf, dass dieser bei Veränderungen möglicherweise nicht mehr so effizient wirkt.

Der Bib

pferd-schermuster-bib

Der Bib ist die von allen Mustern beliebteste im Reitsport. Hier wird nur ein kleiner Teil des Winterfells geschoren: An der Brust und an der Vorderseite des Halses (siehe Bild!). Eine Mögliche Erweiterung dieser Schur reicht bis hinunter zur Gurtlage, weswegen diese Variante auch gern Hals-und-Bauch-Schur genannt wird. Solltest du leichte arbeiten mit deinem Pferd verrichten, ist dieser Schnitt der Richtige für dein Pferd.

Irish Schur

pferd-schermuster-irish-schur Irish Schur

Die Irish Schur ist leicht und schnell durchzuführen. Sie ist gut für junge Pferde geeignet, mit denen wenig und leicht gearbeitet wird. Nur dort, wo das Tier überwiegend schwitzt, nämlich am Hals und hinter den Vorderbeinen, wird es geschoren. Dadurch wird das Schwitzen reduziert und das Fell in anderen Bereichen des Tieres kann noch für ausreichend Wärmeerhalt sorgen. Tagsüber können Pferde mit diesem Schnitt gerne auf der Weide sein.

Die Decken Schur

pferd-schermuster-deckenschur Die Deckenschur

Die Deckenschur ist sehr gut für Pferde geeignet, die Mittelgradig häufig trainiert werden und sich tagsüber draußen befinden. Dadurch, dass das Fell in den bereichen, die weniger schwitzen, stehen gelassen wird, ist für den Wärmeerhalt gesorgt, während das Schwitzen während der Bewegung gering gehalten wird. Um die Optik ein wenig anzupassen kann die Länge des Fells im Rückenbereich noch gekürzt werden.

Der Chaser

pferd-schermuster-chaser Der Chaser

Die Ähnlichkeit des Chaser-Schnitts zur Deckenschur ist deutlich zu erkennen. Die Unterschiede liegen darin, dass beim Chaser das Gesicht des Tieres mit geschoren wird und ein kleiner Bereich oberhalb des Halses nicht. Hierdurch wird die Muskulatur in diesem Bereich besser warm gehalten. Geeignet für Tiere, die auch für die Deckenschur geeignet sind. Eher eine Frage des Geschmacks.

Die Trace Schur

pferd-schermuster-trace Die Trace Schur

Die Trace-Schur ist ebenfalls eine Erweiterung der Deckenschur, ähnlich der Chaser-Schur. Der Kopf wird hierbei nur teilweise oder aber auch gar nicht, der Hals nur zur hälfte geschoren. Sie ist nur für Tiere geeignet, die sich tagsüber auf der Weide aufhalten und mäßig bewegt werden.

Der „Hunter“

pferd-schermuster-hunter Der „Hunter“

Die sogenannte Hunter-Schur ist eine der ältesten varianten einer Pferdeschur. Es wird nahezu das gesamte Fell entfernt, abgesehen von einem kleinen Teil im Bereich unter dem Sattel und den Beinen. Wichtig ist, das Tier stets warm zu halten, da kaum Fell übrig bleibt. Geeignet für viel bewegte Tiere (mind. alle 2 Tage).

Die Vollschur

pferd-schermuster-vollschur Die Vollschur

Der Name „Vollschur“ sagt bereits alles über den geschorenen Bereich aus. Geeignet ist sie nur für Pferde, die viel bewegt werden und warm gehalten werden können. Solltest du das ganze Jahr über mit deinem Pferd trainieren und regelmäßig an Turnieren teilnehmen ist dies das richtige für dich.

Motive für die Schur – Mit Kreativität Punkten!

Einzelne Motive im Fell deines Pferdes wirken schön! Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Lediglich bei zu feinen Motiven, könntest du enttäuscht werden. Details wie Äste in einem Baum sind schwer in das Fell einzuarbeiten.

Unsere Empfehlung: Fadenschere für detailreiche Motive

Um das Fell präzise zu schneiden, empfehle ich die Verwendung einer Fadenschere. Normalerweise benutzt man Fadenscheren beim Nähen, aber für deine Zwecke sind sie perfekt. Die kannst du entweder direkt in einem Textilgeschäft in deiner Nähe finden oder Beispielsweise beim Amazon: Hier geht’s zur Fadenschere.

Die Krone

[wpdm_package id=’1130′]

 

Die Anleitung zum Scheren des Pferds

Muster Auswählen

Als ersten musst du dich für das Muster auswählen, in welchem du dein Pferd scheren möchtest. Nehme eines der von uns vorgestellten, oder eines welches dir anderweitig empfohlen wird (frage vielleicht bei deinem Reitlehrer nach?).

Vorzeichnen

Wenn du kein Zeichenprofi oder sonst malerisch aktiver Künstler bist, solltest du das Muster vorzeichnen. Ansonsten könnten sich schnell Fehler einschleichen. Das ist weder für dich noch für das Tier sehr angenehm. Niemand möchte eine Vollschur machen müssen, weil man absehbare Fehler gemacht hat.

Das Fell scheren

Achte beim Scheren darauf, dass du mit einer langsamen und gleichmäßigen Bewegung arbeitest. Dadurch reduzierst du die gesamte Zeit der Schur und sorgst für ein gleichmäßiges Ergebnis.



Kommentare

⯈ Hilfe – Mein Pferd schwitzt extrem! > Hier finden Sie die Lösung! 23. August 2017 um 12:06

[…] Hierzu empfiehlt es sich je nach Belastungsart und Häufigkeit eine spezielle Schur zu wählen. Hier findest Du einige geeignete Schnitte für Dein […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Top