Skip to main content

Bichon Frisé scheren, in 3 kinderleichten Schritten!

Bichon Frisé Teddyschnitt

Der Bichon Frisé ist eine kleine, elegante Hunderasse mit einem einzigartigen Haarkleid. Sie sind für ihr flauschiges, weißes Fell bekannt welches nicht haart. Deshalb sind die Hunde so gut für Allergiker geeignet. Das Fell kann sich aber dennoch leicht verfilzen und verknoten, wenn es nicht richtig gepflegt wird. Damit Ihr Vierbeiner immer gut aussieht, ist es wichtig, dass Sie lernen, wie man das Fell richtig pflegt und zurechtschneidet bzw. in Form bringt. In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihren Bichon Frisé schere können.


Schritt 1: Bürsten und Verfilzungen entfernen

Der erste Schritt bei der Pflege Ihres Bichon Frisé ist das Bürsten seines Fells. Sie sollten das Fell mindestens einmal pro Woche (bei Verfilzungen auch öfter) bürsten. Achten Sie beim Bürsten darauf, dass Sie eine Bürste mit weichen, abgerundeten Borsten verwenden, die die obere Hautschicht Ihres Hundes nicht reizt. Beginnen Sie am Kopf und arbeiten Sie sich (immer in Wuchsrichtung) am Körper entlang. Besonders grobe Verfilzungen sollten Sie nicht mit Gewalt auskämmen, sondern vorsichtig mit einer Schere entfernen.


Schritt 2: Wenn nötig, Hund baden

Es kann helfen Ihren Bichon Frisé vor der Schur zu baden. Sie sollten ihn aber nur dann baden, wenn es wirklich notwendig ist, da ein übermäßiges Baden seinem Fell die natürlichen Öle entzieht und zu Trockenheit und Reizungen führen kann. Wenn Sie Ihren Bichon Frisé baden, sollten Sie ein mildes Hundeshampoo (mehr dazu erfahren Sie hier) verwenden und vermeiden, dass Wasser in die Ohren oder Augen gelangt. Trocknen Sie das Fell Ihres Bichon Frisé nach dem Baden gründlich mit einem Handtuch oder einem auf niedriger Hitze eingestellten Fön.


Schritt 3: Scheren mit geeigneter Schermaschine oder Schere für Bichon Frisé

Wenn ihr Hund gekämmt und trocken ist, können sie mit der eigentlichen Schur beginnen. Bei Bichon Frisés empiehlt sich entweder die Verwendung einer Schermaschine oder einer Hundeschere. Mit einer Schermaschine ist es einfacher einen gleichmäßigen Schnitt zu erzielen. Außerdem spart man sich mit einer passenden Schermaschine eine Menge Zeit und läuft nicht Gefahr, die Haut des Hundes durch einen falschen Schnitt mit der Schere zu verletzen. Dennoch gibt es auch einige Nachteile die durch eine zu kurz eingestellte Schermaschine entstehen können. Wir empfehlen daher immer vor dem ersten Scheren deinen Hundefrisör um Rat zu bitten oder die Schermaschine im Zweifelsfall etwas länger einzustellen.

Gestartet wird beim Kopf. Hierfür empfiehlt sich eine gebogene Schere oder Effilierschere. Mit der Schere wird das Fell am Kopf in einer runden Form je nach Vorliebe zurückgeschnitten. Achten Sie unbedingt auf die Ohren des Bischon Frisé, da diese schnell unter dem fluffigen Fell verdeckt werden können. Das beliebteste Schnittmuster ist der Teddybärenschnitt (auch Teddy-Schnitt) genannt. Im Sommer empfiehlt sich aber auch ein passender, kurzer Sommerschnitt.

Jetzt aber zur eigentlichen Schur: Bichon Frises besitzen keine Unterwolle, das bedeutet man muss beim Scheren nicht darauf achten diese nicht zu beschädigen. Das bedeutet aber nicht, dass man das Fell des Hundes immer so kurz schneiden kann, wie man möchte. Je nach Jahreszeit, empfiehlt es sich das Fell etwas länger oder kürzer zu halten, um die wärmende Funktion des Fells nutzen zu können.

Beginnen Sie am Gesäß und arbeiten sie sich langsam in Wuchsrichtung bis zum Nacken vor. Achten sie darauf, dass abgeschnittene Haare nicht in die Augen des Hundes gelangen und schütteln sie die Schermaschine regelmäßig aus, um Verstopfungen vorzubeugen. Empfindliche Stellen wie Genitalien, oder Bauch sollten so gut es geht gemieden werden. Überstehendes Fell an Pfoten und Beinen sollte ebenfalls mit der Schere entfernt werden.  Die Pfoten Zwischenräume können vorsichtig mit der Schermaschine ohne Aufsatz entfernt werden.

Fertig! Dein Bichon Frisé sieht nun wieder gepflegt aus.


Wenn Sie diese Pflegetipps befolgen, sorgen sie dafür, dass Ihr Bichon Frisé immer gut aussieht! Denken Sie daran, ihr Fell regelmäßig zu bürsten und sie nur zu baden, wenn es auch wirklich nötig ist. Wenn Sie Fragen zur Pflege Ihres Bichon Frisé haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt oder Hundefriseur.


Bildergalerie Bichon Frisé

Bilder von Depositphotos.com

 

Mehr zum Thema Bichon Frisé Pflege: https://www.wikihow.com/Groom-a-Bichon-Frise

 


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner