Skip to main content

Goldendoodle scheren – Diese 3 Schritte sind zu beachten

Ein Goldendoodle ist eine Kreuzung zwischen einem Golden Retriever und einem Pudel. Sie sind eine sehr beliebte Hunderasse, denn sie sind nicht nur intelligent, leicht erziehbar, sondern haben auch ein freundliches Gemüt was sie zu idealen Familienhunden macht. Darüber hinaus sind sie noch sehr niedlich anzusehen und haben ein schönes weiches Fell zum Kuscheln und Streicheln.

Goldendoodle Hunderasse Infos

Goldendoodles haaren zwar nicht sehr stark, was sie zu einer guten Wahl für Menschen mit Allergien macht. Dennoch fordert das Fell der Vierbeiner schon ab dem Welpenalter eine Menge Pflege. Das Fell wächst schnell! Deshalb muss der Hund regelmäßig, gekämmt, gewaschen, geföhnt und geschoren werden. Viele Hundehalter unterschätzen den Aufwand. Darum ist es wichtig, sich bereits vorher über folgende Themen ausgiebig zu informieren:

Warum Sie Ihren Goldendoodle regelmäßig pflegen sollten

Goldendoodles müssen regelmäßig gepflegt werden. Auch wenn sie nicht so viel haaren wie andere Hunderassen, haben Gooldendoodles noch immer eine Menge Felll, welches verfilzen und verknotet kann, wenn es nicht regelmäßig gebürstet wird. Außerdem sind Goldendoodles anfälliger für Hautprobleme. In ihrem langen Haar können sich Schmutz, Bakterien und andere Dinge leicht verfangen und durch die fehlende Unterwolle schnell zur Haut vordringen. Diese kann dadurch gereizt werden, was wiederrum dazu führt, dass sich der Hund oft kratzen muss. Ein regelmäßiges Kämmen und Bürsten, vor allem nach dem Spazieren gehen also unerlässlich.

Aber anstatt nur den Arbeitsaufwand zu sehen, sollte man das Bürsten viel mehr als eine Möglichkeit betrachten, die Beziehung mit Ihrem Hund zu stärken. Sie werden viel Zeit mit der Fellpflege verbringen. Doch wenn man es richtig angeht, kann das auch zu einer schönen Möglichkeit werden, Zeit mit Ihrem Liebling zu verbringen.

Goldendoodle spielt mit Ball

Welches Werkzeug benötigen Sie für die richtige Pflege Ihres Goldendoodles

Um Ihren Goldendoodle richtig pflegen zu können, benötigen Sie folgende Dinge:

  • eine Bürste
  • einen Kamm
  • Hundeshampoo (evtl. eine Pflegespülung oder Öle für Hunde)
  • ein großes Handtuch
  • ein Föhn mit Hitzeregulierung
  • eine leistungsfähige Schermaschine
  • zwei verschiedene Hundescheren (wie empfehlen: 1x Effilierschere, 1x Hundeschere)
Angebot
Moser Max50, Schwarz
  • Lieferumfang: Tierhaarschneider max 50, Edelstahl-Wechselschneidsatz Sternklinge 1mm, Klingen, Reinigungsbürste, 2...
  • Extrem kraftvoll, leicht und leise, sehr guter Schnitt
  • Dank geschliffenem Edelstahl-Schneidsatz mit 1mm Schnittlänge

Eure gemeinsame Pflegeroutine könnte wie folgt aussehen:

1. Einmal von oben bis unten durchkämmen & Verfilzungen entfernen (ca. 5 min)

Beginnen Sie mit einer Bürste damit, das Fell einmal komplett zu bürsten. Sollten sich bereits Knoten im Fell Ihres Goldendoodles gebildet haben, empfiehlt es sich diese vorsichtig mit einer Schere zu entfernen. Leckerlies können dabei helfen den Prozess für beide Parteien erträglicher zu gestalten. 😉


2. Baden mit Shampoo und anschließendes föhnen (ca. 20 min)

Anschließend geht es zum Baden. Beginnen Sie mit lauwarmem Wasser und trage, wenn der Hund nass ist, das Shampoo auf das Fell auf. Arbeiten Sie das Shampoo in das Fell ein, bis sich Schaum bildet. Spülen sie das Shampoo danach gründlich aus. Wenn Sie möchten, können Sie danach noch eine Pflegespülung für Hunde auftragen und das Fell erneut ausspülen. Trocknen Sie ihren Goldendoodle mit einem trockenen Handtuch ab und beginne anschließend damit den Hund trocken zu föhnen. Achten Sie beim Föhnen unbedingt darauf, nicht zu lange und mit einer moderaten Temperatur zu föhnen.


3. Goldendoodle scheren (ca. 20 min)

Wenn der Goldendoodle vollständig trocken ist, können Sie mit dem Scheren beginnen. Stellen Sie ihre Schermaschine auf die gewünschte Länge ein (nicht zu kurz) und beginnen Sie damit, das Fell am Rücken in Wuchsrichtung zu scheren. Arbeiten Sie sich vom Oberkörper über die Brust, den Seiten bis zu den Beinen vor.

Für das Ruhigbleiben kann der Goldendoolde auch während des Scherens mit Leckerlies und Streicheleinheiten belohnt werden.

Das Fell an den Beinen kann am besten mit einer Hundeschere gekürzt werden. Die Pfoten können noch einmal mit der Schermaschine ohne Längenaufsatz von überstehenden Haaren befreit werden.
Danach fehlt nur noch der Kopf und der Schwanz. Auch hier empfiehlt es sich mit einer Hundeschere zu arbeiten. Aber achten Sie stets darauf ihren Hund bei der Prozedur nicht zu verletzen. Schneiden Sie das überstehende Fell am Kopf vorsichtig zurück. Besonders schöne Ergebnisse erzielt man mit einer gebogenen Hundeschere. Für den Schwanz empfiehlt sich eine Effilierschere, um das Fell dort etwas auszudünnen und zu kürzen.

Das wars! Dein Goldendoodle sieht jetzt wieder hübsch und gepflegt aus!

Goldendoodle scheren

Zusammenfassung:

Goldendoodles sind wunderbare Familienhunde, sie haben ein ruhiges Gemüt, sind immer freundlich, verspielt und sehr zutraulich. Ihr Fell ist schön weich und durch den fehlenden Fellwechsel sind die Hunde bestens geeignet für Allergiker. Dennoch benötigt das Fell eine Menge Aufmerksamkeit und Pflege. Regelmäßiges Kämmen, Baden und Scheren sind ein wichtiger Teil einer immer wiederkehrenden Routine.  Wenn man es aber richtig angeht, kann man den Prozess zu etwas Schönem machen und somit die Verbindung mit seinem Hund weiter stärken. Befolgen sie die Tipps aus unserem Ratgeber, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner